Samstag, 7. Dezember 2013

Angorawolle bei den Discountern


...in den Medien wird im Moment an allen Ecken und Enden die katastrophalen Zustände

in chinesischen Wollfabriken angeprangert...

Und das mit Recht!

Die Art und Weise wie da die Tiere misshandelt werden ist U N G L A U B L I C H.

Das hat aber Nichts  ! mit uns Deutschen Züchtern zu tun.

Das Deutsche Tierschutzgesetz verbietet das Rupfen!

In meinem ZüchterBekanntenKreis ist n i e m a n d  der sowas machen würde.

Wer ab und zu in diesem Blog liest kann immer und überall Bilder sehen wie ich

schere.

...Meine Wolle habe ich oft genug verschenkt oder getauscht, denn

wenn ich die Arbeit im Stall und die Kosten des Futters und der Zuchttiere addieren

würde...dazu die Zeit für das scheren, kardieren und spinnens muss ich leider sagen

das  ich da preislich eh nicht mithalten könnte.....

denn billig wollen es die Leute ! darum gibt es solche Mißstände, und das nicht

nur in chinesischen Angorafarmen sondern überall  dort wo es wichtiger ist ein billiges

Schnitzel oder ein billiges Ei  zu PRODUZIEREN als Tiere artgerecht zu halten.



ES ist billiger Gemüse im Laden zu kaufen als im Schrebergarten  anzubauen.

ES ist billiger Wolle im Internet zu bestellen als selber Angoras zu halten.....aber

ES ist auch einfach vieeeeel befriedigender SELBER was zu machen.



Ich wünsche Euch allen einen schönen und besinnlichen zweiten Advent.










Kommentare:

  1. Liebe Frau Seidenhase,
    ich gebe dir voll recht. Immer wieder müssen die Käufer sensibilisiert werden, was hinter "billig" steht. Und auch wenn man selber sich beobachtet, weiss man, wenn man billig kauft, kauft man teuer. Wo ich kann, versuche ich schon Einfluss zu nehmen auf mein Einkaufsverhalten. Auch dir trotzdem eine schöne Adventszeit! LG Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frau Seidenhase und liebe Elbflorentine, ihr sprecht mir aus der Seele. Es hat alles seinen Preis und wenn der Preis nicht stimmt sprich zu billig angeboten wird, dann zahlen andere für den Preis, mal sind es die Tiere, mal die Menschen, mal die Natur.....und dass du Frau Seidenhase deine Tiere liebst und gut behandelst, merkt und sieht man wenn man deinen Blog liest. LG bjmonitas

    AntwortenLöschen
  3. kaninchen rupfen??? ich bin empört... so ne sauerrei. da vergehts mir echt.sowas werd ich nicht kaufen, auf keinen fall. danke für die aufklärung.
    ich mag deine pyramide... fetzt voll das ding.
    l g
    clarice

    AntwortenLöschen
  4. Gut, dass Du die Missstände hier auch einmal zur Sprache bringst. In den Schulen sollte schon in dieser Hinsicht Aufklärung betrieben werden. Und wenn ich höre, dass Leute 2,00 € für 10 Eier einer kleinen, Hühnerhaltung mit riesigem Freilauf zu teuer finden, läuft in diesem Land auch gewaltig etwas schief.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Seufz.. Du hast ja so recht. Ich gebe auch lieber mehr Geld aus und hoffe die Tiere haben es besser. Dann esse ich eben seltener Fleisch oder Eier. Kaninchen rupfen ist ja echt fies.. Was würden solche Herrschaften wohl sagen, wenn man ihnen mal etwas die Haare rupft?? Hab einen schönen Abend und sei lieb gegrüßt Puschi♥
    Die kleinen Hasen sehen soooo süß aus;-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann dein Statement nur voll und ganz unterschreiben! Unglaublich was da so alles passiert-

    Die Leute wollen alles überall nur geschenkt haben - und das noch in super Qualität - die Konsumenten sind mit schuld!!! Man kann nur für sich selbst entscheiden und gute Ware zu anständigen Preisen kaufen - da steckt ja auch eine Wertschätzung dahinter!

    viele liebe Grüße und ein schönes drittes Adventswochenende

    Ellen

    AntwortenLöschen