Dienstag, 4. Dezember 2012

:(

:( Mein Picasa ist voll und ich kann keine Bilder mehr hochladen :(

dann habe ich Posts gelöscht und Bilder aus meiner Datei entfernt

....und trotzdem nichts :(

statt dessen soll ich jetzt Geld bezahlen obwohl es doch hieß das

bei Google bloggen kostenlos ist.

Naja,

mal schauen...wenn jemand einen Tip hat........immer her damit.



Liebe Grüße Birgit



PS: Im Januar 2013 habe ich mich dann für Drop-Box entschieden ...

und ich muss sagen ich bin sehr zufrieden. Das Auswählen der Bilder

ist schnell und leicht durchzuführen und jetzt stehen mir 3 GB zur

Verfügung....das reicht jetzt für ne Menge Fotos ;)

Liebe Grüße Birgit

Kommentare:

  1. Das finde ich auch traurig!!! Hoffentlich passiert mir das nicht auch! Dann mache ich halt einen neuen Blog auf. Vielleicht gehts dann wieder?
    LG Ate

    AntwortenLöschen
  2. @ Ate, habe ich gemacht. Aber klappt trotzdem nicht :(

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Birgit,
    erstmal herzlich Willkommen bei mir als Leserin. Bei dir ist es aber auch schön kuschlig mit den Angorakaninchen. Die sind ja süß. Angora mag ich ja auch, so schön weich.
    LG Liane

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Birgit, ich nehme zwischendurch photobucket. Klappt gut.
    Außerdem ist es sinnvoll, die Bilder zu verkleinern...
    LG
    Sara

    AntwortenLöschen
  5. Ich helf dir mal, liebe Birgit.
    Also erstmal nichts kaufen!
    Bilder aus dem Post löschen bringt nichts, Picasa hat sie gespeichert.
    Geh dort hin.......Google konto...Produkte....Picasa...meine Fotos dort sind deine Bilder, jetzt kannst du löschen mit Aktion ABER VORSICHT (löscht du Bilder die im Blog sind, verschwinden diese auch dort)
    In Zukunft nur Bilder mit 700 PX posten die berechnet Picasa nicht mit.
    GLG Roni

    AntwortenLöschen
  6. Hey Birgit,

    Du kannst doch direkt-upload machen. Einfach die Bilder vorher verkleinern mit einem Bildbearbeitungsprogramm. Dann brauchst Du picasa nicht.

    LG, Nora
    http://www.grünesdesign.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, aber jeder der einen Blog hat, ist in Picasa.
      Schau mal in dein Google Konto unter Produkte... Picasa.
      LG Roni

      Löschen
  7. achso, das wusste ich nicht. aber dennoch:
    "Fotos bis zu 800 x 800 Pixel (...) werden nicht auf Ihren kostenlosen Speicherplatz angerechnet". Zitat: http://support.google.com/picasa/bin/answer.py?hl=de&answer=1224181
    Du kannst immer noch Bilder hochladen, sie dürfen diese Größe aber nicht überschreiten. Deshalb: Vorher mit Bildbearbeitungsprogramm (http://www.gimp.org/) verkleinern. Dort kann man meist auch eine Aktion programmieren, die einem die Bilder automatisch verkleinert.
    Noch einfacher ist es, in der Kamera direkt eine kleine Aufnahmegröße einzustellen. Dann hat man die Fotos eben nur in kleiner.
    LG, Nora

    AntwortenLöschen
  8. Können Sie einfach speichern Sie Fotos von Ihrer Kamera-Karte in eine Datei und nicht auf Picassa? Sie haben wahrscheinlich eine Einstellung auf Ihrem Computer, lädt automatisch Ihre Fotos auf Picassa wenn Sie die Kamera in den Computer einstecken. Wenn Sie diese Funktion deaktivieren und dann manuell die Dateien auf Ihrer Karte, die zeigen, in Ihrem My Computer als separates Laufwerk sollte, dann können Sie kopieren und fügen Sie sie in einen Ordner anstelle von Picassa.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Birgit.

    Such dir doch einfach nen anderen Hoster für Bilder. Ich benutze imageshack.com. Und wirklich nur Bilder hochladen, die du einbinden willst, nicht einfach alles was du mal geknipst hast!

    Gruß
    Angela

    AntwortenLöschen
  10. Hmmm, ich glaube die wollen einfach nur mein Geld.

    Die Bilder sind kleiner als 700 Pixel und angeblich

    habe ich nur 19,83 % Speicherplatz belegt. Was der

    Vermutung meiner Tochter entsprach da ich ja eigentlich

    nur wenig Fotos und nie Videos hochlade............


    Aber da es jetzt ja wieder funktioniert... Vielen Dank

    für die Tips und das Ihr mich besuchen kommt :)

    Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Birgit,
    das Problem hatte ich Ende letzten Jahres auch. Wenn du nur unter einem Profil arbeitest, bringt das Eröffnen eines neuen Blogs nichts, denn die Bilder landen alle bei Picasa unter dem dortigen Profil. Ich habe es wie Oronio gemacht und mir das Picasa Album vorgenommen und die Fotos angeguckt.
    (1 GB Speicherkapazität ist ja frei. Wenn die Grenze erreicht ist, können neue Fotos und Videos nur noch mit bestimmten Größenbeschränkungen hochgeladen werden)
    Bei mir lag es nicht an der Menge sondern der Größe der Bilder, einige Naturbilder hatte ich vergessen runterzurechnen. Ich habe sie dann alle nochmal runtergerechnet und neu in die Posts eingebunden und die großen Fotos bei Picasa gelöscht. Das hat enorm was gebracht. Ich habe nun noch knapp 10% belegt und das, obwohl ich seit 2002 blogge. Also nicht bange machen lassen. Ich würde die Fotos aber nicht schon in der Kamera runterrechnen,wie Nora vorschlug, sonder sie lieber in einem Zwischenschritt selbst verkleinern. Unsere Kinder meinten auch kleine Bilder=viel Speicherplatz auf der Kamera. Nun ärgern sie sich, weil sie eine schlechte Qualität haben und keine schönen Abzüge davon machen können und ich persönlich würde jedesmal vergessen im Urlaub für die "schönen" Bilder wieder umzustellen ;)
    Ach ja. Und die vorgenommenen Änderungen sind nicht immer sofort in der Speicherübersicht sichtbar. Bei mir hat es eine Nacht gedauert, bis die Änderung angezeigt wurde.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,

    Sabine

    AntwortenLöschen